Oktober 1876
Johann & Wilhelmine Rater kaufen Obst und Gemüse in der Umgebung von Verden und verkaufen es in den Städten bis nach Bremerhaven; an der Küste kaufen Sie Fisch und bieten diesen in Verden auf den Wochenmärkten an,
28.10.1901
Offizielle Eintragung in das Gewerbeverzeichnis
der Stadt Verden als Fisch, Obst und Grünwaren-Handlung.
Raters Schwiegersohn August Bremer (geb. 10. April 1868)
hatte den Handel mit seiner Frau Wilhelmine übernommen.
1.11.1928
Übernahme des Geschäftes durch
August Bremer jun. (geb 17. Dezember 1895).
Zunehmende Spezialisierung auf Fisch und Fischprodukte.
15.8.1932
Geschäftsverlegung von der "Obere Strasse 19"
(dort seit 1913) in
die Grosse Str. 70; Einrichtung
eines modernen Fischspezialgeschäftes mit Kühlraum,
Räucherei, Fischbräterei, Marinieranstalt.
16.12.1935
Eintagung der Firma August Bremer in das Handelsregister.
20.4.1961
Hans Bremer (geb. 9. März 1928), Neffe von August Bremer jun, wird Alleininhaber der Firma.
1967
Fertigstellung des zweiten Umbauabschnitts. Nach
dem großen Neubau des Geschäfts- und Wohnhauses
(1964) nun Erweiterung und Neugestaltung des
Ladenlokales. Nach dem Einbau moderner Kühl-
und Tiefkühlräume wird das Fisch-Delikatessen-Geschäft
zukunftsweisend umgestaltet und auf den Stand
modernster Technik gebracht.
Aufbau des Party-Service,
Erweiterung des Feinkostsortiments.
1.1.1991
Frank Bremer (geb. 18. Januar 1959), Sohn von Hans Bremer, wird Alleininhaber der Firma August Bremer. Damit wird die Firma in 5. Generation in Verden fortgeführt.
1876
Verden, eine ländliche Kleinstadt in der Provinz Hannover, hat 7700 Einwohner.
1882
Ein Promenadenverein wird gegründet. Dieser fördert die Anlage des Bürgerparks und des Stadtwaldes mit tatkräftiger Hilfe des Bürgermeisters Münchmeyer. Der Stadtwald hat jetzt eine Größe von rund 120 Hektar.
1891
Nach Gründung des Rennvereins (1890) erstes Pferderennen auf der Maulohe.
1910
Bau der Kleinbahn Verden - Walsrode.
1917
Die Stadt Verden gibt ihr erstes Notgeld heraus.

1928
Bau der Eisenbahnlinie Verden - Rotenburg.
1930
Erstes Reit- und Fahrturnier, seit 1939 heißt es "Reiterstadt Verden".
1939-1945
Zweiter Weltkrieg. Verden erhält nur wenige Bombenschäden, die deutschen Truppen sprengen die Allerbrücken, wobei die farbigen Fenster des Doms zertrümmert werden. Mit dem Einmarsch der britischen Truppen ist für Verden der Krieg vorbei.
1962
Die Stadt ist mit zwei Anschlüssen an die Bundesautobahn (A 27) angeschlossen.
1973
Großer Herbststurm am 13. November 1973. Grosse Wald- und Gebäudeschäden im Stadtgebiet.
1985
Unsere ausgiebige 1000-Jahr-Feier: Im Jahre 985 erhielt Bischof Erpo von König Otto III das Markt-,Münz-,Zoll- und Bannrecht verliehen.
2000
Verden hat rund 30.000 Einwohner und das Kasernengelände am Holzmarkt ist in ein Kultur- und Veranstaltungszentrum geworden. Darin enthalten sind Stadthalle, Deutsches Pferdemuseum, Stadtbibliothek, Tourist-Information und ein Einkaufszentrum.
1878
Berliner Kongress: Reichskanzler Bismarck übernimmt als "ehrlicher Makler" erfolgreich die Aufgabe den Balkankonflikt zwischen Österreich-Ungarn, Großbritannien und Russland zu schlichten.
1885
G. Daimler erfindet das Kraftrad mit Benzinmotor und H. Bauer den Druckknopf.
1912
Die Titanic verlässt mit 2.200 Menschen an Bord Southampton zu ihrer Jungfernfahrt Richtung New York. Sie kollidiert mit einem plötzlich vor ihr auftauchenden Eisberg. Binnen 3 Stunden sinkt der Ozeanriese und nimmt mehr als 1.500 Menschen mit in die Tiefe.
1918
Ende des Ersten Weltkrieg durch die Niederlage Deutschlands. Waffenstillstand durch Beschluss des Versailler Vertrages.
1933
Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland.
1939-1945
Zweiter Weltkrieg
1948
Konrad Adenauer wird zum Bundeskanzler gewählt.
1954
Deutschland gewinnt die Fußball-WM.
1963
Bau der Mauer
1966
Die Beatles in Deutschland.
1982
Helmut Kohl wird Bundeskanzler der BRD.
1985:
Nach dem Tod von Parteichef Tschernenko wird der 54-jährige Michail Gorbatschow neuer Generalsekretär der KPdSU.
1990
Die DDR-Volkskammer beschließt den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland. Deutschland ist wiedervereinigt.